Fenster putzen: Schritt für Schritt zu sauberen Fenstern

Geht es Dir auch so? Die Sonne scheint, die Bäume werden grün und der Blick nach draußen ist verschleiert. Das kann nur heißen: Fensterputzen ist angesagt. Doch wie packe ich es an? Wie bekomme ich in möglichst kurzer zeit Durchblick? Beim Putzen teilen sich die Geister: es gibt die Mikrofaserfraktion, die Zeitungspapierverfechter oder die modernen Anhänger der technischen Hilfsmittel.“

Mein Vorschlag ist:

1. Start

Lege Dir alle Putz-Utensilien zurecht: 1 Eimer mit lauwarmem Wasser und Neutralreiniger für die Fensterrahmen 1 Eimer mit lauwarmem Wasser, 1-2 Tropfen Spülmittel, je 1 Schuss Essig und Brennspiritus ( es geht auch Glasreiniger) 1 Mikrofasertuch für die Rahmen und 1 Mikrofasertuch für Glasflächen

1 Abzieher mit Gummilippe 1 Fensterleder, 1 Küchenrolle 1 Leiter oder eine Trittleiter, je nach Höhe des Fensters Bevor du loslegst, räume das Fensterbrett ab und räume alles weg, was auf dem Boden vor dem Fenster liegt und Dich stören könnte. Das mindert die Unfallgefahr und steigert die Motivation, weil Du nicht zwischendurch den großen Blumentopf wegräumen musst. Weiterlesen

Advertisements