Tarte Tatin oder „auf einmal weg Kuchen“

Manchmal braucht man so ganz schnell einen unkomplizierten Kuchen. Klar gehen hier immer Muffins oder ein Stückchen von Bäcker (der hat manchmal mehr Zeit zum Backen als ich)

Ich habe am Dienstag einen Kuchen für meine kleine Nichte gebraucht, die sehr hungrig vom Sport zu uns kam. Ich hatte 45 Minuten Zeit und im Kühlschrank frische Aprikosen, eine Packung Blätterteig und Schlagsahne.

Also habe ich eine Tarte tatin gebacken. 🙂

P1000890

Als erstes wasche ich die Aprikosen. Dann teile und entsteine ich diese. In eine große Pfanne gebe ich 2 EL Butter und lasse darin  2 EL Zucker leicht karamelisieren. Die Aprikosen gebe ich nun in die Pfanne und dünste sie vorsichtig bis sie so halb weich sind.

In eine flache Form (Tarte-Form aus Metall habe ich leider nicht :() gebe ich den Karamell und die Aprikosen. Darauf kommt der Blätterteig.

Dann wird die Tarte ca 25 Minuten bei 160 Grad Umluft gebacken und

P1000882

…..gestürzt.

P1000884

P1000886

Dazu passt ein wenig frisch geschlagene Sahne.

P1000892

Nun muss man nur noch  Kaffee kochen und schon kann es losgehen.

P1000893

Und schwupp die wupp ist nur noch ein ganz kleines Stück da.

P1000894

Darum heißen bei meiner Schwester solche Kuchen auch „auf einmal weg Kuchen“

Liebe Grüße

Eva

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Tarte Tatin oder „auf einmal weg Kuchen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s