Fische

Es gibt ein wunderschönes Buch zum Thema Hexagone, Handnähen und mehr. Es heißt

„Zauberhafte Lieseleien: kreatives Handarbeiten“ von Hilde Klatt.

In diesem Buch sind wunderschöne , natürlich völlig unnötige Dinge aus Hexagonen, Pentagonen…mit der Hand genäht.

Ich habe mich als erstes an die Fische gewagt.

p1000133

Die Fische zu nähen ist nicht besonders schwer, eher eine Geduldsarbeit. Man braucht für jeden Fisch 12 Pentagone und 10 Rauten. Die Papierschablonen bezieht man zuerst mit dem gewünschten Stoff, dann näht man die Teile zusammen. Wenn man ein Vorderteil und ein Rückenteil fertig hat, kann man die beiden Teile rechts auf rechts zusammennähen. Dabei bitte eine Wendeöffnung nicht vergessen. Dann kann man die Papierchen entfernen, den Fisch wenden und ausstopfen. Dazu nehme ich immer die Füllung von einem billigen Kissen. Die fertigen Fische habe ich mit Perlen und  Zackenlitze bestickt. Dabei ist der Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.
Ich habe an meine Fische eine dünne Drachenschnur zum Aufhängen durchgefädelt. Man kann aber auch eine Holzstab mit in die untere Flosse nähen, dann kann der Fisch im Beet oder Blumentopf stecken.

Meine Fische baumeln auf alle Fälle lustig an einem Busch. Bei Regen sollte man sie allerdings hereinholen. 😉

p1000135

Viele Grüße
Eva
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s