Zwischenprüfung und Möhrenschnitten

Nun haben die Auszubildenden des 2. Ausbildungsjahres die Zwischenprüfung – hoffentlich erfolgreich – hinter sich gebracht. Auf die Ergebnisse müssen wir noch ein wenig warten, korrigieren dauert seine Zeit.

Damit das Warten nicht so zäh ist und mit Vorfreude auf die Osterzeit hier ein Rezept für Möhrenschnitten, sprich Rüblikuchen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Möhrenschnitten

 

Menge Zutat Arbeitsschritte
500g Möhren waschen, schälen und auf der Gemüsereibe fein raspeln
1 unbehandelte Orange waschen, gut trocknen, die Schale abreiben, den Saft auspressen
200g

200g

gemahlene Mandeln

gem. Haselnüsse

mit Möhrenraspeln und Orangenschale mischen.
Den Backofen vorheizen. Das Backblech fetten und mit Semmelbröseln bestreuen.
8

1 Prise 300g

Eier Salz Zucker trennen. Die Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eigelb und Zucker schaumig schlagen.
Orangensaft und die Möhrenmischung unterrühren. Eischnee dazugeben.
100g

1 Tl

Mehl

Backpulver

Mehl mit Backpulver darüber sieben und unterheben.
Den Teig gleichmäßig auf dem Blech verstreichen. Im Ofen bei 175 C ca. 45 Min. backen.
200g 5 El Puderzucker

lauwarme Milch

mit der Milch glatt rühren. Den abgekühlten Kuchen damit glasieren.
16 Marzipanmöhrchen verzieren.

Wir hatten kein Marzipan für die Dekoration, aber weißer und grüner Zuckerguss waren Deko genug. Dafür war das Eiweiß super geschlagen und die Möhrenfein geraspelt!

 

Gutes Gelingen und guten Appetit!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s