Neues aus dem Meisterlehrgang Fulda

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Exkursion Schloss Bieberstein

Im Rahmen des Vorbereitungslehrgangs auf die Meisterprüfung stehen auch immer wieder Exkursionen an. Bei diesen Besichtigungen sollen die angehenden Meisterinnen einen Einblick in die Arbeit von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen in Führungspositionen der Hauswirtschaft erhalten.

Am 29.10. trafen sich die Teilnehmerinnen des Meisterlehrgangs Fulda, um das private Internat Schloss Bieberstein in Langenbieber zu besichtigen. Dieses private Gymnasium für Schüler der Klassen 10 – 13 liegt etwa 15 km östlich von Fulda in der Rhön auf dem Kugelberg im Ortsteil Langenbieber. Die leitende Hausdame ermöglichte uns einen Einblick in ihre Arbeit, sowie die Besichtigung des Schlosses.

Schloss Bieberstein ist ein Barockschloss aus dem Jahre 1150, das der Abt Marquard von Fulda seinerzeit zum Schutz gegen Raubritter (die zu dieser Zeit in der Rhön noch ihr Unwesen trieben) erbauen ließ. Das Schloss wechselte in den folgenden Jahrhunderten mehrfach die Besitzer und stand teilweise auch leer, weil die Unterhaltungskosten zu hoch waren. Nach Zwangsversteigerung im Jahre 1887 wurde das Schloss von dem Fuldaer Fabrikanten Bellinger, im Jahre 1904 an Hermann Lietz verkauft, der dort ein „Landerziehungsheim“ gründete.

Nach den Ideen von Pestalozzi steht  eine ganzheitliche Erziehung im Mittelpunkt. Das Motto ist  „mit Kopf, Herz und Hand“. Diese Ideologie findet sich auch im asiatischen Raum wieder. Eine tragende Säule der Lietz-Schulen ist, neben dem normalen Fachunterricht, die „Heimfamilie“, eine Gruppe von ca. 8–10 Schülern, die mit einem Lehrer oder einer Lehrerin zusammen leben und arbeiten.

120 Schülerinnen und Schüler leben zur Zeit auf Schloss Bieberstein, davon sind gut zehn Prozent internationale Schüler z.B. aus China oder Russland. Die Internationalität der Internatsschüler stellt auch an die Hausdame besondere Anforderungen, zum Beispiel im Hinblick auf die Nahrungszubereitung.

Da der Termin unserer Besichtigung in den Herbstferien stattfand, hatten wir auch die Möglichkeit, uns die Zimmer der Schüler anzusehen. Die Schüler leben in Zweibettzimmern, die zweckmäßig, aber keineswegs luxuriös eingerichtet sind. Für jeden Bewohner gibt es ein Bett, einen Schrank, und einen Schreibtisch. Kommentar einer Lehrgangsteilnehmerin: „Ohjeh, wenn mein Sohn hier wohnen müsste! Hier gibt es ja nicht mal einen Fernseher!“ Internet und W-Lan ist aber im Schloss vorhanden. (Anmerkung der Redaktion: Streaming möglich!!!)

Da die Zimmer nicht über Nasszellen verfügen, gibt es auf jeder Etage Waschräume und Toiletten. Die sanitären Anlagen werden täglich von den Mitarbeiterinnen der Reinigung gereinigt, wohingegen die Zimmer der Schüler nur einmal wöchentlich gereinigt werden, an den anderen Tagen müssen die Zimmerbewohner selbst für Ordnung und Sauberkeit sorgen – und genau wie in jeder Familie – wird das von den zuständigen Familienleitungen überprüft. Auch gibt es immer eine abendliche Kontrolle, ob alle Schüler auf ihren Zimmern sind.

In den Ferien wird jeweils eine Grundreinigung im ganzen Haus vorgenommen, sowie notwendige Renovierungen und größere Reparaturen. Für den reibungslosen Ablauf und die Planung ist natürlich auch die Hausdame zuständig.

Alle Reinigungsarbeiten im Haus werden von den Mitarbeiterinnen der Hauswirtschaft erbracht, lediglich die Reinigung der Fenster wird aus sicherheitstechnischen Gründen von einem externen Reinigungsunternehmen durchgeführt.

IMG_3852

Blick auf den Innenhof des Schlosses

IMG_3845

Der Tag für die Schüler und Lehrer auf Schloss Bieberstein beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück im Speisesaal.

IMG_3844

Jede „Familie“ hat ihren Tisch, an dem sie die gemeinsamen Mahlzeiten zu sich nimmt. Dabei haben die Schüler auch die Aufgabe, den Tischdienst wechselnd zu übernehmen, das heißt, sie müssen den Tisch abdecken und für Ordnung und Sauberkeit auf den Tischen sorgen. Das Eindecken der Tische und die Bereitstellung der Mahlzeiten (in Buffetform) erfolgt durch die Hauswirtschaft. Die Hausdame ist mit ihren Mitarbeiterinnen auch für die jahreszeitlich entsprechende Deko des Speisesaals und der übrigen Räume des Schlosses zuständig.

Der Unterricht erfolgt in verschiedenen Fachräumen in kleinen Gruppen, bei denen eine optimale Förderung der Schüler möglich ist. Sehr beachtlich ist auch das zusätzliche Angebot für die Schüler. Es gibt zum Beispiel eine gut eingerichtete Goldschmiedewerkstatt und einen Töpferkeller. Neben vielen Möglichkeiten der sportlichen Betätigung, gibt es noch diverse AGs für die Schüler. Aber auch Partys können im hauseigenen Partykeller gefeiert werden.

IMG_3856

Beeindruckt waren die Lehrtgangsteilnehmerinnen auch von der Ausstattung der Klassenräume. Alle Klassenräume verfügen über modernste Technik wie Whiteboards und sind hell und freundlich eingerichtet.

Bei der Reinigung, bzw. der Einrichtung der Wirtschaftsräume müssen teilweise einige Einschränkungen hingenommen werden. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten befindet sich z.B. der Raum für die Wäschetrockner in einem Gewölbekeller, in dem größere Personen nicht aufrecht stehen können. Da es sich um alte Räumlichkeiten handelt, die man auch nicht anders umbauen kann, ist hier ein Arbeiten teilweise recht beschwerlich und umständlich. Das Internat expandiert aber stark und baut zur Zeit neue Häuser mit modernen Schülerzimmern an. Die hauswirtschaftlichen Angestellten  freut sich schon auf ihre neuen Wirtschafts-Räume, die sich in den Neubauten befinden werden und nach ihren Vorgaben und Anforderungen dort errichtet werden.

Einmal im Jahr gibt es auf Schloss Bieberstein ein ganz besonderes Ereignis, an dem auch viele Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung teilnehmen: der Weihnachtsmarkt im Schlosshof und in den Gängen des Schlosses. In der wunderschönen Kulisse des alten Schlosses kann man sowohl Kunstgegenstände besichtigen und kaufen, als auch bei weihnachtlichen Klängen den Glühwein in ganz besonderer Atmosphäre genießen.

Bei Kaffee und frischgebackenem Kuchen beantwortete die hauswirtschaftliche Leiterin im Anschluss an die Führung noch viele Fragen der Teilnehmerinnen. Mit einem Blumenpräsent bedankten wir uns für die überaus informativen und interessanten Einblicke in ihr Arbeitsfeld und ihren außergewöhnlichen Arbeitsort.

Weitere Infos zu Schloss Bieberstein unter:

http://www.internat-schloss-bieberstein.de/

Advertisements

Ein Gedanke zu “Neues aus dem Meisterlehrgang Fulda

  1. Hallo an die Damen des Meisterlehrgangs,
    das war aber eine interessante Exkursion, da wäre ich gerne dabei gewesen!!
    Vielleicht sollten wir uns den Termin für den Weihnachtsmarkt vormerken.
    Viele Grüße
    Eva

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s