Orangenmousse

Es gibt unendlich viele Rezepte für leckeren, ganz leckeren und super leckeren Nachtisch. Wir haben am Wochenende einiges ausprobiert und möchten Euch zumindest ein Rezept nicht vorenthalten. Leider können wir Euch nicht einladen ein wenig zu probieren, das gibt die Technik einfach nicht her! 😉

p1000209

Orangenmousse

4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen
3-4 Orangen auspressen und 300ml abmessen.  100ml Orangensaft in einem kleinen Topf erhitzen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.
100g Zucker
3 EL Zitronensaft
1 EL Grand Marnier und den restlichen Orangensaft zugeben und verrühren. Alles abkühlen lassen.
150g Naturjoghurt löffelweise unterheben.
250g Sahne steif schlagen und unter die Orangenmasse heben, sobald diese zu gelieren beginnt. Orangenmousse auf Gläschen verteilen und im Kühlschrank 2 Stunden fest werden lassen.

Orangengelee

2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
3 Blutorangen auspressen und 200ml Blutorangensaft abmessen.  100ml Blutorangensaft erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Dann den restlichen Blutorangensaft und
30g Zucker und
2 EL Grand Marnier einrühren. Alles etwas abkühlen lassen. Dann auf dem festgewordenen Mousse verteilen und die Gläschen wieder für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Wir haben das Mousse mit filetierten Orangenstückchen , die kurz in Grand Manier eingelegt wurden, dekoriert.

Das Orangenmousse schmeckt fruchtig und ist auch nicht die Super Kalorienbombe. Wir haben es in kleine Gläschen gefüllt.

 

p1000209

Guten Appetit!

Eva und Ingelore

Mitarbeiterversammlung und einmal richtig durchschnaufen

Letzte Woche hatten wir Mitarbeiterversammlung. Nachdem wir in Wiesbaden, Hanau, Gründau und Maintal verteilt sind, freuen wir uns immer auf gemeinsame Treffen. Außerdem gibt es immer eine Menge Informationen und die Mitarbeiter erfahren welche Projekte, Lehrgänge, Ausbildungen an den anderen Orten laufen.

Hier ein paar Folien, die einen Überblick über unsere Arbeit geben:

 

ueberblick

Weiterlesen

Berufsabschluss Hauswirtschafterin

p1000161

15 Damen aus dem Main Kinzig Kreis haben sich im Herbst 2015 auf den Weg gemacht um den Berufsabschluss zur Hauswirtschafterin zu erreichen. 5 weitere Damen sind im Juni 2016 aufgebrochen.

Am Dienstag war nun endlich die Verkündung der Ergebnisse und wir hatten allen Grund zum feiern. Fast alle haben das Ziel erreicht und konnten Ihr Abschlusszeugnis stolz in den Händen halten. Die Gruppe hat sich ein Plakat gebastelt.

p1000144

Es ist schon etwas Besonderes im Erwachsenenalter einen Berufsabschluss nachzuholen. Natürlich braucht man dazu praktische Erfahrung im Berufsleben, sonst wird man von der IHK gar nicht zur Prüfung zugelassen.  Die erste Gruppe wurde vom Kommunalen Center für Arbeit des Main Kinzig Kreis finanziert. Seit 25 Jahren sind wir ein verlässlicher Partner in diesem Bereich und arbeiten eng mit  AQA  (Gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit Qualifizierung und Ausbildung mbH) zusammen.

In 16 Monaten wurden die Damen von uns auf die Prüfung vorbereitet. Zwischen den Blöcken mit Theorie- und Praxisunterricht konnten sie ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in Praktika beweisen und ausprobieren. Hier ergeben sich immer Kontakte mit zukünftigen Arbeitgebern und ein Einblick in das weite Berufsfeld Hauswirtschaft. Jetzt nach der Prüfung haben die Mehrzahl der Damen bereits eine Zusage für einen Arbeitsplatz.

In der Ausbildungsstätte in Hanau wurde dann angestoßen und die Auszubildenden haben ein super Buffet aufgebaut.

Die zweite Gruppe der frisch gebackenen Hauswirtschafterinnen haben wir in einem Crash Kurs in 6 Monaten auf die Prüfung vorbereitet. In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Hanau haben wir diesen Lehrgang angeboten. Auch diese kleine Gruppe hat in den Monaten viel dazugelernt, viel Neues erfahren und musste sich selbst gut organisieren.

Von uns noch mal herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und für jede ein kleines Blümchen.

p1000146

 

 

 

 

 

Klausurtagung

So alle zwei Jahre trifft sich der Vorstand des Bildungswerks für zwei Tage zu einer Klausurtagung. Das heißt wie nehmen uns zwei Tage Zeit um das letzte Jahr im Bildungswerk zu reflektieren und die Weichen für kommende Aktivitäten zu stellen.

Dieses mal haben wir uns das Kloster in Höchst im Odenwald ausgesucht. Es ist ruhig gelegen, bietet sehr schöne Tagungsräume und ist – dank Odenwaldbahn und gut ausgebauten Straßen – prima zu erreichen.

p1000117

Weiterlesen